Sie sind hier: Startseite Abteilung Mitarbeiter*innen Prof. Dr. Ove Sutter

Prof. Dr. Ove Sutter

OS_neu_22_06

Kontakt

Raum 4.007 / IV. OG
Tel.: +49 (0)228 / 73-2573
E-Mail: ove.sutter [at] uni-bonn.de

 

 

Sprechstunde:

Donnerstags, 14–15 Uhr nach vorheriger Terminbuchung unter diesem Link: https://terminplaner6.dfn.de/de/b/ca95cfa074a69d7208c82204ffb2443a-32361

Kurzbiografie

Studium der Germanistik und Volkskunde/Kulturanthropologie in Hamburg (2000–2007); Promotionsstipendium der Graduiertenförderung der Freien und Hansestadt Hamburg (2007);  Universitätsassistent in Ausbildung (Predoc) und Universitätsassistent (Postdoc) am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien (2007–2013); "Doc Award"-Dissertationspreis der Stadt Wien und der Universität Wien (2012); Grete-Mostny-Dissertationspreis der Historisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien (2012); Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Zürcher Hochschule der Künste (Werkvertrag) (2012–2013); Juniorprofessor und Leiter der Abteilung Kulturanthropologie/Volkskunde an der Universität Bonn sowie Leiter des Masterstudiengangs Transkulturelle Studien / Kulturanthropologie (2014–2020); Lehrpreis der Universität Bonn (2019); seit Sommersemester 2020 Universitätsprofessor für Kulturanthropologie/Volkskunde (seit 12/2022 Professur für Empirische Kulturwissenschaft und Kulturanthropologie). November 2021 bis Juni 2022 in Elternzeit (vertreten durch Dr. Sophie Elpers). Seit Oktober 2022 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Archäologie und Kulturanthropologie.

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Forschungsschwerpunkte

  • Zivilgesellschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe
  • Alltagskulturelle Dimensionen der politisch-ökonomischen Entwicklung ländlicher Räume
  • Alltägliches Erzählen und Narrative in der politischen Aushandlung
  • Aktivismus und Protestformen sozialer Bewegungen
  • Prekarisierung und Subjektivierung der Arbeit

 

Forschungsprojekte

 

Publikationen

Monographie:

  • Ove Sutter (2013): Erzählte Prekarität. Autobiographische Verhandlungen von Arbeit und Leben im Postfordismus (= Schriftenreihe „Arbeit und Alltag“, Bd. 7, hg. von Irene Götz, Gertraud Koch, Klaus Schönberger und Manfred Seifert). Frankfurt/ New York 2013.

 

Herausgebertätigkeiten:

  • Ove Sutter et al. (Hg.) (2021): Planen. Hoffen. Fürchten. Zur Gegenwart der Zukunft im Alltag (hg. mit Ruth Eggel, Fabio Freiberg, Andrea Graf, Dagmar Hänel, Victoria Huszka,  Kerstin Wolff).
  • Ove Sutter et al. (Hg.) (2019): Widerständigkeiten des Alltags. Beiträge zur einer empirischen Kulturanalyse. Klagenfurt (hg. mit Marion Hamm/ Ute Holfelder/ Christian Ritter/ Alexandra Schwell).
  • Ove Sutter/ Eva Youkhana (Hg.) (2017): Perspectives on the European Border Regime: Mobilization, Contestation, and the Role of Civil Society (= Social Inclusion, Vol. 5, Issue 3) (Peer reviewed). Link
  • Ove Sutter / Valeska Flor (Hg.) (2017): Ästhetisierung der Arbeit. Kulturanalysen des kognitiven Kapitalismus. Münster.
  • Mitherausgeber „Bonner Beiträge zur Alltagskulturforschung“. Münster (seit 2014).
  • Klaus Schönberger/ Ove Sutter (Hg.) (2009): Kommt herunter, reiht euch ein. Kleine Geschichte der Protestformen sozialer Bewegungen. Berlin/Hamburg 2009 (hg. zusammen mit Klaus Schönberger). PDF
  • Gerrit Herlyn/ Johannes Müske/ Klaus Schönberger/ Ove Sutter (Hg.) (2009): Arbeit und Nicht-Arbeit. Entgrenzungen und Begrenzungen von Lebensbereichen und Praxen. München/Mering. Link

 

Artikel in Zeitschriften (Auswahl):

  • Ove Sutter, Julia Winnebeck, Adrian Hermann, Stephan Conermann, Christoph Antweiler (angenommen):  The Analytical Concept of Asymmetrical Dependency. In: Journal of Global Slavery (peer reviewed).

  • Sina Wohlgemuth, Ove Sutter, Oliver Müller (im Erscheinen): Kulturanthropologische Einsichten in die partizipative Entwicklung ländlicher Regionen – ein abschließender Forschungsbericht. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde.

  • Ove Sutter (2020):  Between prefigurative politics and collaborative governance. Vernacular humanitarianism in the migration movements of 2015. In: Ethnologia Europaea. Journal of European Ethnology Vol. 50, Issue 2 (peer reviewed). Link

  • Ove Sutter (2020):  (Wieder) mehr über Paradigmen streiten: Von „Totalität“ zu „Conjuncture“ und „Assemblage“. In: Zeitschrift für Volkskunde Jg. 116, Nr. 2, S. 257–259. Link
  • Ove Sutter / Oliver Müller / Sina Wohlgemuth (2020): Learning to LEADER. Ritualised Performances of 'Participation' in Local Arenas of Participatory Rural Governance. In: Sociologia Ruralis, Vol. 60, Issue 1, S. 222–242 (peer reviewed).Link

  • Ove Sutter / Oliver Müller / Sina Wohlgemuth (2019): Translating the bottom-up frame. Everyday negotiations of the European Union’s rural development programme LEADER. In: Anthropological Journal of European Cultures Vol 28, No. 2, pp. 45–65 (peer reviewed). Link

  • Ove Sutter (2019): Narratives of "Welcome Culture". The Cultural Politics of Voluntary Aid for Refugees. In: Narrative Culture: Vol. 6, Iss. 1 , Article 3. (peer reviewed). Link

  • Ove Sutter (2018): “Welcome!” – Emotional Politics and Voluntary Work with Refugees. In: Journal for European Ethnology and Cultural Analysis (JEECA) 2 (2017) 1, pp. 5–25 (= englische Version von Sutter (2017): "Welcome!" Emotionale Politiken) (peer reviewed). Link
  • Ove Sutter/ Eva Youkhana (2017): Perspectives on the European Border Regime: Mobilization, Contestation, and the Role of Civil Society. In: Social Inclusion, Volume 5, Issue 3, pp. 1-6. Link

  • Ove Sutter (2017): „Welcome!“ Emotionale Politiken des zivilgesellschaftlichen Engagements für Flüchtende. In: Zeitschrift für Volkskunde 113 (2017) 1, S. 3–23 (peer reviewed).

  • Stefan Groth/ Ove Sutter (2016): Kulturelle Repräsentationen von „Region“ in der politisch-ökonomischen Entwicklung ländlicher Räume. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 2016, S. 225-245.

  • Ove Sutter (2016): Alltagsverstand. Zu einem hegemonietheoretischen Verständnis alltäglicher Sichtweisen und Deutungen. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 119 (2016) 1+2, S. 41-70 (peer reviewed). Link

  • Ove Sutter (2016): Contesting the Danger Zone. Creative Protest against Police Surveillance in the Post-Fordist City. In: Ethnologia Europaea. Journal of European Ethnology 46 (2016) 1, S. 114–131 (peer reviewed). Link

  • Ove Sutter (2014): Recapturing The Gefahrengebiet. (Klobürsten-)Proteste in der Kreativen Stadt. In: kommunikation @ gesellschaft 15 (2014), S. 1–29.


Sonstige wissenschaftliche Publikationen (Auswahl):

  • Ove Sutter (2022): Flüchtling. In: Brigitta Schmidt-Lauber/ Manuel Liebig (Hg.): Begriffe der Gegenwart. Ein kulturwissenschaftliches Glossar. Wien/Köln, S. 99–106.

  • Ove Sutter (2021). Erzählen, Wissen, Hegemonie. Zur narrativen Formierung epistemischer Sozialitäten. In: Peter Hinrichs/ Martina Röthl/ Manfred Seifert (Hg.): Theoretische Reflexionen – Perspektiven der Europäischen Ethnologie, S. 99–116. Link

  • Ove Sutter, Julia Winnebeck, Adrian Hermann, Stephan Conermann, Christoph Antweiler (2021): On Asymmetrical Dependency. Concept Paper 1 des Bonn Center for Dependency and Slavery Studies. 38 S.Link

  • Ove Sutter (2021): Mediale und emotionalisierende Inszenierungen von Protest im Mobilisierungsvideo des zivilgesellschaftlichen Aktionsbündnisses „Ende Gelände“. Online-Publikation auf videoactivism.net.

  • Ove Sutter et al. (2021): Die krisenhafte Gegenwart der Zukunft im Alltag. In: Dies. (Hg.): Planen. Hoffen. Fürchten. Zur  Gegenwart der Zukunft im Alltag. Münster.

  • Ove Sutter (2019): Präfigurative Politiken und kulturelle Figurierungen des Helfens. Konstellationen zivilgesellschaftlicher Willkommenskultur in den Migrationsbewegungen von 2015. In: Reinhard Johler/Jan Lange (Hg.): Fluchtreflexionen. Perspektiven der Migrationsforschung auf gesellschaftliche Aushandlungen, S. 299–318.

  • Ove Sutter (2019): Gebastelte Versorgung – Improvisation und Bricolage als Handlungsmodus zivilgesellschaftlicher Flüchtlingshilfe. In: Karl Braun/Claus-Marco Dieterich/ Christian Schönholz (Hg.): Wirtschaften. Kulturwissenschaftliche Perspektiven. Marburg 2019, S. 369–277.

  • Ove Sutter et al. (2019): Follow the Conflict! Ein Lehrstück über Angewandte Kulturwissenschaft, Kunst und das Politische in Arbeit und Alltag. In: Marion Hamm/ Ute Holfelder/ Christian Ritter/ Alexandra Schwell/ Ove Sutter (Hg.) (2019): Widerständigkeiten des Alltags. Beiträge zur einer empirischen Kulturanalyse. Klagenfurt 2019, S. 6–21.

  • Ove Sutter (2018): Symbolische Produktionen regionaler Identität in Lokalen Entwicklungsstrategien ländlicher Räume. In: Katrin Bauer/ Andrea Graf/ Carsten Vorwig (Hg.): (Re-)Konstruktionen des Regionalen in globalisierten Alltagen.

  • Ove Sutter (2018): Lokale Formierungen des Alltagsverstands in der „Willkommenskultur“. In: Johanna Rolshoven/ Ingo Schneider (Hg.): Dimensionen des Politischen. Ansprüche und herausforderungen der Empirischen Kulturwissenschaft. Berlin 2018 , S. 165–180.

  • Ove Sutter/ Valeska Flor/ Klaus Schönberger (2017): Ästhetisierung der Arbeit. Eine Einleitung und ein (weiteres) Plädoyer für die Überwindung der Dichotomisierung von „Sozialkritik“ und „Künstlerkritik“. In: Ove Sutter/ Valeska Flor (Hg.): Ästhetisierung der Arbeit. Kulturananlysen des kognitiven Kapitalismus. Münster 2017, S. 7–29. PDF.

  • Ove Sutter (2016): Formen und Funktionen autobiographischen Berichtens über die Prekarität immaterieller Arbeit. In: Therese Garstenauer/ Klara Löffler (Hg.): Arbeit im Lebenslauf. Normalität in historischer Perspektive. Bielefeld 2016, S. 95–112.

  • Ove Sutter (2016): Umkämpftes Erzählen. In: Konrad Becker/ Felix Stalder (Hg.): Fiktion und WIrkungsmacht. Texte zur Zukunft der Kulturpolitik 4. Wien 2016, S. 97–112.

  • Ove Sutter: Performative Aufwertungen von Arbeitskraft – Autobiographisches Erzählen über umkämpfte Arbeitsmärkte. In: Markus Tauschek (Hg.): Kulturen des Wettbewerbs. Formationen kompetitiver Logiken. Münster u.a. 2012, S. 301–318.

  • Ove Sutter: „Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner!“ Mobilitätserfahrung und prekäre Selbstermächtigung - Deutungs- und Darstellungspraktiken des Selbst und der Anderen in prekären Arbeitsverhältnissen. In: Max Matter/ Reinhard Johler (Hg.): Mobilitäten. Europa in Bewegung als Herausforderung kulturanalytischer Forschung. Münster et al. 2011, S. 110-117.

  • Ove Sutter: „Da haben wir halt schon angefangen mit den prekären Arbeitsverhältnissen.“ Autobiographisches Sprechen über Erwerbsmobilität – Praxis der Subjektivierung in prekären Arbeitsverhältnissen?. In: Irene Götz/ Barbara Lemberger / Sanna Schondelmayer / Katrin Lehnert (Hg.): Mobilität und Mobilisierung. Arbeit im soziokulturellen, ökonomischen und politischen Wandel. Frankfurt a.M. 2010, S. 225-242.

  • Ove Sutter: „Fast ein jeder sagt bei uns vor der Nachtschicht: Halb Fünf muss es werden in der Frühe.“ Zur Erwerbsbiographie eines Postbeamten in Österreich. In: Franz Schultheis / Berthold Vogel /Michael Gemperle (Hg.): Ein halbes Leben. Biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch. Konstanz 2010, S. 265-275.

  • Ove Sutter: „Für mich war und ist das die normale und konventionelle Landwirtschaft.“ Zur Erwerbsbiographie einer Bio-Landwirtin in Österreich. In: Franz Schultheis / Berthold Vogel /Michael Gemperle (Hg.): Ein halbes Leben. Biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch. Konstanz 2010, S. 71-81.

  • Marion Hamm/ Ove Sutter: „ICHSTRESS. ICHPAUSE. ICHSTREIK.“ Widerständige Subjektivierungen auf den Euromayday-Paraden der Prekären. In: Wolfgang Maderthaner / Michaela Maier (Hg.): Acht Stunden aber wollen wir Mensch sein. Der 1. Mai. Geschichte und Geschichten. Begleitband zur Ausstellung „Der 1. Mai. Demonstration, Tradition, Repräsentation“ im Österreichischen Volksundemuseum. Wien 2010, S. 234-241. Auch publiziert in TRANSVERSAL 2/2010: http://eipcp.net/policies/hamm-sutter_de/de.

  • Ove Sutter: Dokumentarisches Hörspiel der 1970er Jahre in Westdeutschland. Möglichkeiten ethnographischer Repräsentation? In: Michael Simon/ Thomas Hengartner/ Timo Heimerdinger/ Anne-Christin Lux (Hg.): Bilder, Bücher Bytes. 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (= Mainzer Beiträge zur Volkskunde/ Kulturanthropologie, Bd. 3). Münster 2009, S. 526-533

  • Klaus Schönberger/ Ove Sutter: „Kommt herunter, reiht euch ein…“ Zur Form des Protesthandelns sozialer Bewegungen. In: Dies. (Hg.): Kommt herunter, reiht euch ein... Eine kleine Geschichte der Protestformen sozialer Bewegungen. Berlin 2009, S. 7-29.

  • Ove Sutter/ Philipp Franz: „…nur mal einen Stein ins Wasser schmeißen.“ Ein Gespräch mit Michael Vester über Geschichte und Praxis der direkten Aktion. In: Klaus Schönberger, Ove Sutter (Hg.): Kommt herunter, reiht euch ein... Eine kleine Geschichte der Protestformen sozialer Bewegungen.Berlin 2009, S. 87-101.

  • Gerrit Herlyn/ Johannes Müske/ Klaus Schönberger/ Ove Sutter: Ethnographische Arbeitskulturen-Forschung und Entgrenzungsprozesse. In: Herlyn, Gerrit / Müske, Johannes/ Schönberger, Klaus/ Sutter, Ove (Hg.): Arbeit und Nicht-Arbeit. Entgrenzungen und Begrenzungen von Lebensbereichen und Praxen. München/Mering 2009, S. 9-20.

  •  

Artikelaktionen