Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

25.06.2018

Bewerbungphase für den Masterstudiengang läuft bis 03.09.2018

 

Das Masterbewerbungsportal ist für den M.A.-Studiengang "Transkulturelle Studien/Kulturanthropologie" ab sofort bis zum  03.09.2018 wieder freigeschaltet. 

24.08.2018

Hinweis zur elektronischen Belegung von Lehrveranstaltungen (BASIS) zum Wintersemester 2018/19

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu den elektronischen Lehrveranstaltungsbelegungen über BASIS zum Wintersemester 2018/19:

Studierende in höheren Fachsemestern, die nach den Prüfungsordnungsversionen 2012 und 2013 studieren, nutzen bitte die ersten beiden Belegungsphasen vom 27.08.-05.09.2018 sowie vom 10.09.-19.09.2018.

Studierende im 1. Fachsemester des Masterstudiums sowie Fach- und Hochschulwechsler, die zum Wintersemester 2018/19 in die neue Prüfungsordnungsversion 2018 eingeschrieben werden (unabhängig von der Frage der Leistungsanerkennung und Einstufung in ein höheres Fachsemester!), nutzen bitte AUSSCHLIEßLICH die Erstsemesterbelegungsphase vom 24.09.-05.10.2018.

Informationen zu den Lehrveranstaltungsbelegungen für Erstsemesterstudierende:
https://www.philfak.uni-bonn.de/studium/lehrveranstaltungsbelegungen-zum-wintersemester-2018-19-erstsemester

24.09.2018

Interdisziplinäre Ringvorlesung "HEIMAT" WiSe 2018/19 Programm ist online

 

Heimat_Vortragsreihe_Ws201819

Interdisziplinäre Ringvorlesung 

Heimat

Kulturwissenschaftliche Perspektiven 
auf einen problematischen Begriff“

 

Zentrum für Kulturwissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Prof. Dr. Christoph Antweiler, 
Prof. Dr. Christian Moser, 
Prof. Dr. Karoline Noack, 
Jun.-Prof. Dr. Ove Sutter

 

Veranstaltungsrhythmus: wöchentlich, Mittwoch, 18–20 Uhr

Veranstaltungsort: Hörsaal IX

 

17.10.2018

Prof. Dr. Christoph Antweiler, Prof. Dr. Christian Moser, Prof. Dr. Karoline Noack, Jun.-Prof. Dr. Ove Sutter (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Zentrum für Kulturwissenschaft)

Einführung in die Themengestaltung, Studien- und Prüfungsleistungen

 

24.10.2018

Dr. Simone Caroline Egger

(Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Kulturanalyse)

"Mi Heimat es su Heimat". Beobachtungen zu einem Schlüsselthema der flüchtigen Moderne

 

31.10.2018

Dr. Cornelia Kühn

(Humboldt-Universität zu Berlin, 
Institut für Europäische Ethnologie)

Zwischen sozialistischer Propaganda und lokaler Idylle:
Die politische Konzeption von Heimat in Ost- und West-Berlin in den 1950er und 1960er Jahren

 

14.11.2018

Prof. Dr. Rolf Parr

(Universität Duisburg-Essen,
Institut für Germanistik)

Koloniale Konstellationen von Heimat und Fremde

 

21.11.2018

Prof. Dr. Mark Münzel

(Philipps-Universität Marburg,
Institut für Vergleichende Kulturforschung, Kultur- und Sozialanthropologie)

Heimat? Was mögen Bewohner der Regenwälder Südamerikas dazu sagen?

 

28.11.2018

Prof. Dr. Beate Binder

(Humboldt-Universität zu Berlin, 
Institut für Europäische Ethnologie)

Politiken der Heimat – Praktiken des Beheimatens

 

12.12.2018

Prof. Dr. Christoph Antweiler, und  Hanna Zehschnetzler

(Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Institut für Germanistik/Vergleichende Literatur und Kulturwissenschaft)

Heimat als affektive und kognitive Ortsbezogenheit

‚Kein Ort für den Kopf?‘ Begriffliche und motivische Dimensionen der Heimat bei Herta Müller

 

19.12.2018

Prof. Dr. Friederike Eigler

(Georgetown University Washington DC, USA, Department of German)

Unheimliche Heimat: literarische Auseinandersetzungen im Schatten von Verfolgung, Flucht und Migration

 

09.01.2019

Prof. Dr. Klaus Schönberger

(Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Kulturanalyse)

Heimat und Identität als Gefängnis: Zur Protestartikulation der Identitären –rückwärtsgewandt auf der Höhe der Zeit

 

16.01.2019

Prof. Dr. Sabine Sielke

(Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie)

From 'Homeland Security' to 'Heimat shoppen': How an Old Longing Has Gained New Cultural Capital, Globally

 

23.01.2019

Prof. Dr. Werner Nell

(Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Germanistik)

Differenz und Exklusion: Heimat als Kampfbegriff –mit einer Erinnerung an Heinrich Böll

 

30.01.2019

Dr. Dagmar Hänel

(Landschaftsverband Rheinland LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte)

 

26.09.2018

Einladung zur Semestereröffnung am 8.10.2018 um 18 Uhr

 

Am Montag, 8.10.2018, 18 Uhr c.t. findet die Semestereröffnung der Lehreinheit Ethnologie (Kulturanthropologie & Altamerikanistik) in der Bonner Altamerika-Sammlung (BASA), Oxfordstr. 15 statt. Hier werden aktuelle Informationen zum Wintersemester 18/19 bekannt gegeben und die beiden neuen Masterstudiengänge vorgestellt.

04.10.2018

Mentoratstermine im WiSe 2018/19

 

Am Montag 1.10 findet kein Mentorat zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben statt.
 
Das erste Mentorat im Wintersemester findet am Montag den 8.10. statt und behält ab dann seinen zweiwöchigen Turnus (22.10,
5.11., 19.11,...).

09.10.2018

Angebot: Wissenschaftliches Voluntariat im LVR Freilichtmuseum Kommern

 

Kommern

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab dem 01.11.2018 eine/einen

wissenschaftliche Volontärin
wissenschaftlichen Volontär


für das LVR-Freilichtmuseum und Rheinische Landesmuseum für Volkskunde in Kommern.

Die Stellen sind befristet für die Dauer von zwei Jahren in Vollzeit zu besetzen.


Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,6 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.


Ihre Aufgaben
Das Ziel des 2-jährigen Volontariates soll der Vorbereitung auf eine Berufslaufbahn im kulturpflegerischen Dienst dienen und zur Wahrnehmung der Aufgaben des Höheren Dienstes befähigen. Die Ausbildung des wissenschaftlichen Volontärs/der wissenschaftlichen Volontärin bezieht sich auf das gesamte Aufgaben- und Themenspektrum professioneller musealer Arbeit. Arbeitsschwerpunkte des Volontariats liegen in der Mitarbeit bei der Umsetzung des Konzeptes für die neue Baugruppe „Marktplatz Rheinland“, Mitarbeit an Ausstellungsprojekten sowie Mitarbeit im Bereich Inventarisation und Dokumentation.

Ihr Profil
Voraussetzungen für die Besetzung:

Eine abgeschlossene Hochschulausbildung in Volkskunde/Kulturanthropologie, Kulturwissenschaften, Geschichtlicher Landeskunde oder Neuerer/Neuester Geschichte (Magister, Master)

Wünschenswert sind:

Gute PC-Kenntnisse
Offenheit, hohes Engagement, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
Führerschein Klasse B

Wir bieten Ihnen
Das Volontariat ist befristet für zwei Jahre und wird im 1. Jahr monatlich mit 1.936,57 € und im 2. Jahr mit 1.987,70 € vergütet.


Ein umfangreiches Fortbildungsangebot

Eine Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten. Auch der mögliche Wunsch nach einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

 

Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Mangold, Telefon: 02443 9980-114. Er wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte bewerben Sie sich beim LVR-Fachbereich Personal und Organisation bis zum 17.10.2018 online über die Homepage des Landschaftsverbandes Rheinland unter www.ausbildung.lvr.de.

Kennziffer: 12/986.14090.801


Referenzcode: K2277

10.10.2018

Info: Raumänderung: Mediale Aushandlungen von Regionalität: Oxfordstr. 15, Seminarraum 1.OG

 

Die Lehrveranstaltung "Mediale Aushandlungen von Regionalität" (Mo, 10-12h) findet ab 15.10.2018 im Seminarraum der Altamerikanistik (1. Obergeschoss) statt.

11.10.2018

Ausschreibung: Zwei WHF Stellen (Bibliotheksbetreuung) ab sofort zu besetzen.

 

Ab sofort sind zwei Stellen als Wissenschaftliche Hilfskraft (WHF) im Umfang von jeweils 9,5 Stunden/ Woche zu besetzen. Aufgabe der WHFs ist die Betreuung der Abteilungsbibliothek. 

Die Stellen sind nach einer kurzen Probephase jeweils auf ein Jahr mit Möglichkeit zur Verlängerung um ein weiteres Jahr befristet. 

Die Bezahlung entspricht den Sätzen der Universität für Wissenschaftliche Hilfskräfte mit Bachelor-Abschluss (WHF) (11 Euro/ Stunde).

Interessent_innen wenden sich bitte an: ove.sutter [at] uni-bonn.de

15.10.2018

Montag, 21.10., 13-13.15 Uhr, Einführung in die Abteilungsbibliothek

 

Diese kleine Einführung liefert einen Einblick in die Bibliothek der Abteilung Kulturanthroplogie sowie Antworten auf diese und gerne auch weitere Fragen:

Wo finde ich was? Kann ich Bücher ausleihen? Wo sind die Semesterapparate? Kann ich Bücher zur Anschaffung vorschlagen? Was ist der Methoden-Handapparat?

Artikelaktionen