One
Geschäftszimmer

Manuela Roth
kulturanthropologie [at] uni-bonn.de
Tel.: +49 (0)228 73-7618

Öffnungszeiten:
Montag-Mittwoch 13:30-17:00 Uhr
Donnerstag 13:30-15:00 Uhr

 
Two
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Veranstaltungshinweis: 12.11.17 Ausstellungseröffnung "Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellung vom Leben auf dem Land"

Veranstaltungshinweis: 12.11.17 Ausstellungseröffnung "Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellung vom Leben auf dem Land"

Die Abteilung Kulturanthropologie der Universität Bonn und das LVR-Freilichtmuseum Kommern laden herzlich zur Eröffnung der studentischen Ausstellung „Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellungen vom Leben auf dem Land“ am Sonntag, den 12. November 2017 um 11:00 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern ein.

Veranstaltungshinweis: 12.11.17 Ausstellungseröffnung "Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellung vom Leben auf dem Land"

Landlust und Landfrust

Eine erste Beschäftigung mit dem ländlichen Raum ergibt ein oftmals widersprüchliches Bild einer nicht genau definierten Gegend. Ein Bild, das zwischen der romantisierenden Idylle der Landlust und der Erzählung über die Landflucht hin und her schwankt.

Die studentische Ausstellung „Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellungen vom Leben auf dem Land“ ist Ergebnis eines einjährigen Lehrforschungsprojektes der Abteilung Kulturanthropologie der Universität Bonn unter Leitung von Mag.a Valeska Flor in Zusammenarbeit mit dem LVR-Freilichtmuseum Kommern. Ausgangspunkt der Ausstellung war die Beschäftigung mit aktuellen Vorstellungen und Darstellungsweisen des ländlichen Raumes, die sich aus Fernsehformaten wie „Bauer sucht Frau“ oder „Deutschland deine Dörfer“ und den meist negativen Nachrichten über Ärzt*innenmangel, Landflucht, schlechte Infrastruktur und Überalterung speisen.

Die Ausstellung hat das Ziel, solche Inszenierungen des ländlichen Raumes zu untersuchen und zu hinterfragen: Was ist das Ländliche? Wo findet man den ländlichen Raum, sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit? In drei Ausstellungsgruppen „Ländliche Gemeinschaften“, „Lebensentwürfe im ländlichen Raum“ und „Herstellung und Selbstversorgung“ werfen die Studierenden einen Blick hinter die größtenteils fiktiven Vorstellungen des Ländlichen, die mit der alltäglichen Lebenswelt der Menschen auf dem Land nicht wirklich konform gehen. Interaktive Mitmach-Stationen sowohl für Erwachsene als auch Kinder bereichern die Ausstellung um den Blick der Besucher*innen.

Neben Redebeiträgen des Landschaftsverbandes Rheinland vertreten durch Gertrud Servos, die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, dem Leiter der Abteilung Kulturanthropologie der Universität Bonn, JProf. Dr. Ove Sutter, und der Projektleiterin Mag.a Valeska Flor wird es auch ein Begleitprogramm geben.

Freuen Sie sich mit uns auf Blicke hinter die gängigen Vorstellungen über den ländlichen Raum.    

Mehr Informationen finden Sie hier

Artikelaktionen