Sie sind hier: Startseite Termine Online Vortrag: Patrick Wielowiejski: Strategischer Agonismus. Forschung in rechten Feldern zwischen ethnografischer Offenheit und antifaschistischer Haltung

Online Vortrag: Patrick Wielowiejski: Strategischer Agonismus. Forschung in rechten Feldern zwischen ethnografischer Offenheit und antifaschistischer Haltung

— abgelegt unter:

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Vortrag
Wann 08.07.2020
von 18:15 bis 19:45
Termin übernehmen vCal
iCal


8. Juli 2020,  18:15 Uhr: Online Vortrag

Patrick Wielowiejski, M.A. (Humboldt-Universität Berlin):

 „Strategischer Agonismus. Forschung in rechten Feldern zwischen  ethnografischer Offenheit und antifaschistischer Haltung“

Ethnograf*innen der (neuen) Rechten befinden sich in einem Dilemma: Während ihre politischen Überzeugungen einerseits denen ihres Feldes entgegenstehen, basieren ihre ethnografischen Zugänge andererseits auf Vertrauen, Gegenseitigkeit, Respekt und oftmals auch Freundschaft. Wie lässt sich mit den sich daraus ergebenden widersprüchlichen politischen und forschungsethischen Anforderungen umgehen? Der Beitrag stellt das methodologische Konzept des „strategischen Agonismus“ vor, das der Autor während seiner zweijährigen Feldforschung in der AfD entwickelte, und das darauf abzielt, die Dilemmata im Feld besser navigieren zu können. Gleichzeitig ist strategischer Agonismus kein Patentrezept für diese Art von Forschung: Vielmehr erhält er die Spannungen aufrecht, die eine Ethnografie der Rechten begleiten.

Hinweis zu Anmeldung und Teilnahme:

Alle Vorträge finden online via Zoom statt. Zur Teilnahme melden Sie sich bitte unter [Email protection active, please enable JavaScript.] unter Angabe des Vortragsbis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung an. 
Sie erhalten den Einladungslink zum Vortrag per Mail. Außerdem erhalten Sie ein Thesenpapier, mit der Bitte, es in Vorbereitung auf die gemeinsame Diskussion zu lesen.

Flyer_krise_neu_2

Artikelaktionen