Sie sind hier: Startseite Studium B.A.-Module

B.A.-Module ab WS 2019/20

Derzeit gibt es keinen Bachelorstudiengang der Kulturanthropologie an der Universität Bonn.

Im überfachlichen Praxisbereich sowie im Optionalbereich der Bachelorstudiengänge der Philosophischen Fakultät und im Zwei-Fach-Bachelorstudiengang Altamerikanistik und Ethnologie können aber ab dem WiSe 2019/2020 zwei kulturanthropologische Module belegt werden:

 

Modul: Einführung in die Kulturanthropologie (10 LP, V/P, PÜ, Klausur)

Veranstaltungen im WS 2019/2020

Zur Information: Um das Modul "Einführung in die Kulturanthropologie" zu bestehen müssen beide Lehrveranstaltungen absolviert werden.
 

Vorlesung: Einführung in die Kulturanthropologie

Die Kulturanthropologie untersucht als empirische Kulturwissenschaft alltägliche Lebenswelten europäischer Gesellschaften in Vergangenheit und Gegenwart. Ihr Interesse richtet sich auf Reproduktion und Wandel von alltagskulturellen Wahrnehmungs-, Deutungs- und Handlungsweisen sowie materiellen Objektivationen. Die Vorlesung führt in die Forschungsgegenstände, Methoden sowie Theorien der Kulturanthropologie ein und gibt einen Überblick über die Gegenstandsbereiche und Fragestellungen sowie Argumentationsweisen und Schlüsselbegriffe des Faches. Das Grundlagenwissen wird dabei durch die Diskussion von Schlüsselliteratur vermittelt. Ergänzt wird dieser systematische Einstieg in das Studium durch kleinere Übungen, in denen die Studierenden das Erkennen von gesellschaftlichen Problemstellungen und kulturellen Phänomenen erproben.
Die Vermittlung von kulturanalytischen Forschungsgegenständen und -fragen ist in diesem Modul eng mit dem Einblick und Erproben von kulturanalytischen Methoden verknüpft. Für den erfolgreichen Abschluss des Moduls „Einführung in die Kulturanthropologie“ ist das Bestehen sowohl der Vorlesung/Plenum als auch der Praktischen Übung verpflichtend. Es wird daher dringend empfohlen, beide Lehrveranstaltungen parallel im Wintersemester 2019/20 zu belegen.

 

Praktische Übung: Methoden der Kulturanthropologie

Die Übung führt in die wichtigsten Erhebungsmethoden und Analysetechniken der Kulturanthropologie und Empirischen Kulturwissenschaft ein und macht die Studierenden mit typischen Dokumentations- und Darstellungsweisen ethnografischer bzw. empirischer Forschungsergebnisse vertraut. Dazu werden fachgeschichtliche Entwicklungen in der empirischen Kulturforschung in Relation zu methodisch-theoretischen Ansätzen vorgestellt, um unterschiedliche Zugänge einer Kulturanalyse des Alltags – Methoden der Beobachtung, Interviews, Dokumenten- und Diskursanalyse, sach- und bildanalytische Verfahren – zu diskutieren. Neben der Lektüre zentraler Texte und der Diskussion exemplarischer Studien der Kulturanthropologie werden ethnografische Ansätze im Rahmen von kleinen Übungen (Konzeption, Feldforschung, Auswertung) praktisch umgesetzt.
Die Vermittlung von kulturanalytischen Methoden ist in diesem Modul eng mit dem vertieften Einblick in verschiedene Forschungsfelder der Kulturanthropologie verknüpft. Für den erfolgreichen Abschluss des Moduls „Einführung in die Kulturanthropologie“ ist das Bestehen sowohl der Vorlesung/Plenum als auch der Praktischen Übung verpflichtend. Es wird daher dringend empfohlen, beide Lehrveranstaltungen parallel im Wintersemester 2019/20 zu belegen.

 

Modul: Kulturanthropologie europäischer Gesellschaften (10 LP, Ü, Ü, Hausarbeit)

 Veranstaltungen im Sommersemester 2020 (Informationen folgen Anfang 2020)

 

Details zu den Modulblättern folgen in Kürze.

Artikelaktionen